Videoüberwachung

Videoüberwachung

Ob auf öffent­li­chen Plät­zen, Bahn­hö­fen, Flug­hä­fen oder auch im pri­va­ten Bereich, Über­wa­chungs­ka­me­ras sind seit vie­len Jah­ren Stan­dard im Bereich Sicher­heit. Eine hohe Auf­lö­sung ver­spricht auch eine höhe­re Detail­ge­nau­ig­keit. Frü­he­re Ana­log­sys­te­me hat­ten nur einen gerin­gen Detail­grad, wohin­ge­gen heu­ti­ge Model­le der Fir­ma MOBOTIX mit bspw. 3,1 Mega­pi­xel deut­lich prä­zi­ser arbei­ten. Es sind außer­dem deut­lich grö­ße­re Bild­be­rei­che mög­lich, was den Ein­satz an benö­tig­ten Kame­ras redu­ziert und somit Kos­ten spart, ohne an Sicher­heit zu ver­lie­ren.

Für heu­ti­ge Hoch­auf­lö­sen­de Video­sys­te­me raten wir von zen­tra­len  Spei­cher und -Ver­ar­bei­tungs­sys­te­me ab. Die­se belas­ten die Band­brei­te zu stark und benö­ti­gen zu vie­le Rech­ner zur Daten­ver­ar­bei­tung. Ent­spre­chend raten wir zu ande­ren Lösun­gen.

Die Kame­ras beim dezen­tra­len MOBO­TIX-Kon­zept ent­hal­ten Rech­ner und ggf. digi­ta­le Spei­cher zur Lang­zeit­auf­zeich­nung. Lang­fris­ti­ges digi­ta­les Spei­chern von Video und Ton sind somit effi­zi­ent und kos­ten­spa­rend mög­lich.

Dies ist für Sie vor­teil­haft durch…

Zusätz­lich sind die Kame­ras sehr robust und war­tungs­arm. Die dazu­ge­hö­ri­ge Soft­ware (wel­che bspw. auch spe­zi­el­le Leit­stand-Soft­ware beinhal­tet) ist im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten.